Planetary Protection für interplanetare Missionen

Wir laden euch ganz herzlich zu unserer bevorstehenden Vortragsreihe mit verschiedenen Impulsvorträgen und anschließenden Diskussionen im Rahmen des Projekts „Eine Uni – Ein Buch“ ein. Eröffnet wird die Reihe am Montag, den 24. Juni von Frau Prof. Klinkner.

Montag, den 24. Juni 2019 von 17:30 – 19:00 Uhr
Raum V7.11 auf dem Campus Stuttgart-Vaihingen


Prof. Dr.-Ing. Sabine Klinkner forscht an Systemen und Technologien für Kleinsatelliten am Institut für Raumfahrtsysteme der Uni Stuttgart. Zusätzlich baut sie den Forschungsbereich Raumfahrtrobotik auf und aus. Mit möglichen Konsequenzen ihrer Forschung beschäftigt sich Prof. Sabine Klinkner bereits: Wie kann der Weltraum nachhaltig genutzt werden? Welche Verantwortung tragen Ingenieurinnen und Ingenieure in der Raumfahrt?

In ihrem Vortrag bei uns wird Prof. Sabine Klinkner über ein, in Anbetracht der anstehenden Nutzung und Erforschung des Weltraums und anderer Himmelskörper, hochaktuelles Thema berichten.

Der Vortrag findet im Raum V7.11 auf dem Campus Vaihingen statt. Eintritt ist wie immer frei, eine vorherige Anmeldung nicht notwendig. Eingeladen sind alle Studierenden und Mitarbeiter*innen der Uni Stuttgart.


*Unterstützt von den Stuttgarter Change Labs.*

Die Seele der Androiden – Soll man denkende Menschen bauen?

Seit der Antike denken Künstler und Ingenieure darüber nach, ob und wie sie einen selbstbewegten und denkenden Menschen nachbauen können. In zahllosen Versuchen sind mechanische Wunderautomaten und unheimliche Geschichten über intelligente Maschinenmenschen entstanden. Aber zur perfekten Täuschung fehlte bisher immer noch etwas Wesentliches. Lässt sich mithilfe digitaler Technologie ein perfekter Android realisieren, ein künstlicher Mensch mit Leib und Seele?

Montag, 22. Oktober 2018 von 19:00 – 20:30 Uhr
Raum 17.52 im K2 auf dem Campus Stadtmitte

Dr. Klaus Erlach hat Maschinenbau und Philosophie studiert. Er arbeitet unter anderem als Technikphilosoph. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Eingeladen sind alle interessierten Studierenden der Universität Stuttgart.

*Unterstützt von den Stuttgarter Change Labs*

Wie entwickelt sich die Raumfahrt?

Der technische Fortschritt ist nicht mehr aufzuhalten und die Globalisierung ist auch im Tourismus angekommen. Auf der Erde finden wir daher kaum noch entlegene Orte. Doch warum sollen sich die Strecken nur auf der Erde verkürzen? Der nächste Schritt ist der Weltraumtourismus, oder sind unsere Ressourcen begrenzt? Wohin führt uns die Privatisierung der Raumfahrt oder sollten die Staaten hier wieder strenger regulieren?

Dienstag, 17. Juli 2018 von 17:30 – 19:00 Uhr
Erdgeschoss des Instituts für Raumfahrsysteme, Pfaffenwaldring 29
(von der S-Bahnstation Richtung Ententeich, der Straße nach rechts folgen bis sie wieder einen Knick macht)

Im zweiten Teil werden wir uns darum kümmern, wie wir mit dem Wissen einer Zerstörung der Erde umgehen werden. Wer hat das Recht dies zu erfahren?
Am Dienstag, den 17.7. laden wir euch herzlich zu unserem nächsten Gastvortrag von Prof. Fasoulas ein. Er ist Institutsleiter am Institut für Raumfahrtsysteme und auf Raumtransporttechnologie spezialisiert. Zunächst wird er uns auf den aktuellen Stand der Forschung bringen und uns so faktische Grundlagen für die anschließende Diskussion bringen. Dazu sind natürlich alle Ingenieure herzlich eingeladen, aber auch die Meinung anderer Studierender ist gefragt, da wir gemeinsam die Gesellschaft formen und mit Prof. Dr. Fasoulas die Einstellungen unserer Generation herausfinden wollen.

Der Eintritt ist frei. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

*Das Projekt wird von den Stuttgart Change Labs gefördert.*