Die umstrittene Ethik in der Energiewende

Prof. Dr. Cordula Kropp arbeitet am Institut für Sozialwissenschaften der Universität Stuttgart und ist Expertin für Umwelt-, Technik- und Risikosoziologie. In ihrem Vortrag thematisiert sie die zeitgenössische Energiewende mit besonderen Blick auf ihren ethischen Aspekt.

Mittwoch, 22. November 2017 um 18:45 Uhr
Campus Stadtmitte, Keplerstraße 17, Raum M17.25

Im Anschluss an den Vortrag dürfen die Gäste untereinander und mit Frau Prof. Dr. Kropp zu der vorgestellten Problematik in den Diskurs treten.
Die Veranstaltung endet um 20:15 Uhr. Der Eintritt ist frei. Eingeladen sind alle Studierenden der Universität Stuttgart und andere Interessierte.

*Das Projekt wird von den Stuttgarter Change Labs gefördert*

Anwendung der Technikethik

Mit Dr. Philipp Richter aus der Technischen Universität Darmstadt dürfen wir unseren ersten externen Gastreferenten und gleichzeitig unseren ersten Philosophie-Experten begrüßen. Nach einem Vortrag über Technikethik und das Problem ihrer praktischen Anwendung treten die Teilnehmenden gemeinsam mit Dr. Richter in den Diskurs.

Donnerstag, 10. August 2017 von 18:00 – 19:30 Uhr
Campus Vaihingen, V55.03

Welche ethischen Überlegungen können die Ingenieurwissenschaften beeinflussen? Was macht die Anwendung von Ethik in Bezug auf technische Mittel so schwierig? Wie können Ethik und Technik besser zusammenspielen?

Die Hochschulgruppe „reason[Ing.]“ lädt alle Interessierten regelmäßig zu Gastvorträgen und Diskursrunden im Themengebiet der ethischen Ingenieurwissenschaften ein. Wir freuen uns besonders auf Studierende der Universität Stuttgart aus allen Fachrichtungen.

*Das Projekt wird unterstützt von den Stuttgarter Change Labs*

Mensch Computer Interaktion

Eine alltägliche Sache, die jeder von euch macht, unter anderem während ihr diesen Text lest: Interaktion mit Computern. Welche ethisch-ingenieurwissenschaftlichen Problemstellungen tauchen dabei auf und wie können wir damit umgehen?

Montag, 24. Juli 2017 um 18:00 Uhr
Campus Vaihingen, V55.01

Genau darüber wollen wir mit euch und mit Prof. Dr. Albrecht Schmidt vom Institut für Visualisierung und Interaktive Systeme (VIS) diskutieren. Konkretes Thema wird die Verstärkung menschlicher Fähigkeiten durch digitale Technologien sein. Zudem werden einige Thesen im Rahmen von intelligenten Algorithmen und Systemen kurz ausgeführt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Ethik in der Raumfahrttechnik

Unser zweiter Gastvortrag steht an.
Diesmal haben wir Professor Fasoulas vom Institut für Raumfahrtsysteme als Dozent gewinnen können.

Dienstag, 11. Juli von 17:30 – 19:00 Uhr
Campus Vaihingen, IRS 0.49/1

Themen die wir an diesem Abend mit euch und Herr Fasoulas diskutieren wollen sind unter anderem:

– Besiedlung des roten Planeten aus ethischer Perspektive
– Eine Kollision der erde mit einem grossen Asteroiden wird endeckt, soll die Öffentlichkeit informiert werden oder nicht ?
-Verschmutzung des niedrigen Erdorbits durch die Raumfahrt , akzeptabel oder nicht ?

Climate Engineering

In das Wintersemester 2017/2018 starten wir mit einem ganz besonderen Gastvortrag. Prof. Dr. Armin Grunwald ist Institutsleiter des Instituts für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS) am KIT und Leiter des Büros für Technikfolgenabschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB).

Montag, 6. November 2017 um 18:30 Uhr
Campus Stadtmitte, Keplerstraße 11, Raum M11.91)

Er wird einen Vortrag zu Climate Engineering, auch unter dem Namen Geoengineering bekannt, halten. Climate Engineering beziehungsweise Geoengineering befasst sich mit dem Einsatz technischer Mittel zum Zweck der Reduzierung von CO2, dem Stoppen der Versauerung der Erde und zur Verhinderung beziehungsweise Reduzierung der Klimaerwärmung. Im Anschluss an den Vortrag sind alle Gäste herzlich eingeladen, untereinander und mit Herrn Prof. Dr. Grunwald in den inhaltlichen Diskurs zu treten.

Die Veranstaltung endet um 20:00 Uhr. Der Eintritt ist frei. Eingeladen sind alle Studierenden der Universität Stuttgart und andere Interessierte.

*Das Projekt wird unterstützt von den Stuttgarter Change Labs*