Climate Engineering – Solar Radiation Management

Wir laden euch herzlich zum vierten Vortrag im Wintersemester 2020/2021 ein!

Montag, 18. Januar 2021 von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr
als Online-Vortrag
(https://reasoning-stuttgart.de/vortrag-21-01-18)

Wir freuen uns dazu Prof. Dr. Konrad Ott begrüßen zu dürfen. Gemeinsam werden wir an diesem Abend ethische Aspekte des Climate Engineerings betrachten. Unser Gast ist seit 2014 Professor für Philosophie und Ethik der Umwelt an der Universität Kiel. 

Nach seiner Promotion bei Jürgen Habermas hatte Prof. Ott verschiedene Forschungs- und Lehraufträge an den Universitäten Zürich und Frankfurt inne und forschte und lehrte er 15 Jahre ebenfalls zur Umweltethik an der Universität Greifswald. Sein Forschungsgebiet umfasst Umweltethik, Gerechtigkeitstheorien, Nachhaltigkeit, ethische Aspekte des Klimawandels und normative Grundlagen der Umweltpolitik. 

Climate Engineering ganz allgemein beschreibt einen technischen Ansatz um das Klimasystem so zu beeinflussen, dass eine Treibhausgasreduktion vorgenommen wird um somit dem Klimawandel zu begegnen. 

Im Portfolio der Maßnahmen, den Klimawandel und dessen Folgen zu begrenzen, werden seit etlichen Jahren auch diverse Technologien des sog. „Climate Engineering“ (CE) erforscht und kritisch diskutiert. Grob untergliedert man CE-Technologien in „Carbon Dioxide Removal“ (CDR) und „Solar Radiation Management“ (SRM). Der Vortrag legt einen Schwerpunkt auf SRM-Optionen und untersucht wesentliche Argumente, die für und gegen SRM vorgebracht wurden. Einige aus Naturschutzsicht interessante CDR-Optionen werden ebenfalls vorgestellt. Der Vortrag plädiert für eine differenzierte Betrachtungsweise von CE.

Wie üblich sind die ersten 45 Minuten der Veranstaltung dem Vortrag des Referenten gewidmet, die anschließenden 45 Minuten dürfen sich alle an der Diskussion des Themas beteiligen. Wir sind gespannt!

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!