Gastvorträge

Die Forschung und Entwicklung in den Ingenieurwissenschaften schreitet mit großen Schritten voran. Um den gesellschaftlichen Diskurs in einer ähnlichen Geschwindigkeit mit zu führen, laden wir regelmäßig externe Expertise bestimmter Fachgebiete ein, die uns einen Einblick in die aktuelle Forschung geben. Gemeinsam mit den Dozierenden führen wir im Anschluss an den jeweiligen Vortrag eine lebhafte Diskussion über mögliche ethische Probleme und welchen Spielraum wir sehen.

Die Gastvorträge finden als Abendveranstaltung auf dem Campus der Universität Stuttgart statt (Stadtmitte oder Stuttgart-Vaihingen) und sind allen interessierten Angehörigen der Universität offen. Die Veranstaltungen werden auf allen Social Media Accounts geteilt, sowie über unseren Mailverteiler und die Website der Univeristät Stuttgart beworben. Die Veranstaltung dauert in der Regel 1,5 Stunden und gliedert sich dabei in einen 45-minütigen Fachvortrag und eine ebenfalls 45-minütige moderierte Diskussion. Der Vortrag kann sowohl die technischen, wie auch die ethischen Problemstellungen näher beleuchten, dient aber als Grundlage für moralische Fragestellungen. Der Diskurs baut auf diesen Fragen auf. Eine Auflistung der bisherigen Vorträge findet sich in unserer Chronik.

Wir sind stolz darauf, dass wir bereits eine Brandbreite an renomierten Gastredner*innen bei uns begrüßen durften, wie Prof. Dr. Armin Grunwald (u.a. Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag), Prof. Dr. Cordula Kropp (Universität Stuttgart), Frank Slijper (NGO PAX) und Prof. Dr. Michael Eisermann (Universität Stuttgart). Da die für uns interessanten Fragestellungen aber nicht immer das größte öffentliche Interesse bekommen, freuen wir uns sehr über Expertinnen und Experten aller Fachgebiete.